Herzlich willkommen in unserem Dekanat Cochem - online -

Wir freuen uns, dass Sie uns gefunden haben. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit auf der Homepage unseres Dekanates.

Aufgaben des Dekanates

Die "mittlere Ebene" verbindet Pfarreien und Bistum / Dekanate im Bistum Trier

Die 173 Pfarrgemeinden und Pfarreiengemeinschaften des Bistums sind in 32 Dekanaten zusammengeschlossen. Für bestimmte Aufgaben in der Seelsorge und für manche Verwaltungsvorgänge arbeiten die Pfarreien sowie die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanats zusammen; einige Aufgaben (z. B. die Arbeit mit Jugendlichen, mit Erzieherinnen...) sind bestimmten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das Dekanat insgesamt und Pfarreien-übergreifend übertragen. Der Dekanatsrat ist die Vertretung der Pfarrgemeinderäte auf Dekanats-Ebene.

Leitgedanke

 

inklusiv, nicht exklusiv

„Wie wird es mit der Kirche in unserer Diözese Trier und den „Pastoralen Räumen“  in einer veränderten und sich immer verändernden Gesellschaftsstruktur weitergehen?“

Diese Frage werden sich alle stellen, denen Gott in Jesus Christus, seine Botschaft und die Menschen Anliegen sind. Es ist offensichtlich, dass „Volkskirche“ zu Ende geht und Ressourcen sowohl in personeller als auch in finanzieller Hinsicht knapper werden.

Es tritt eine AMBIVALENZ zu Tage. Die Suche nach Gott, sinnerfülltem Leben und Spiritualität ist immer noch eine wichtige, - wenn sie nicht sogar wieder wichtiger wird -. Im Gegenzug dazu wird die Bindung an traditionelle Kirche geringer, und droht sogar zu verschwinden. Die Kirche muss sich auf die Veränderung in der Gesellschaft einstellen, wenn sie in „Zukunft“ ihrem Auftrag gerecht werden will.

Kirche steht heute in der Spannung zwischen einem „Festhalten-Wollen“ am Bestehenden und einem „Sich-öffnen“ für das Zukünftige, Andere. Dabei ist es wichtig, im Blick auf geringer werdende Ressourcen, Möglichkeiten zu finden, neue Wege zu gehen, ohne alles über Bord zu werfen. Die Verlustängste der Menschen müssen ernst genommen werden, ohne darauf zu verzichten, Notwendiges, Neues, Ungewohntes, ja möglicherweise "für heute" Utopisches zu wagen.

Die Synode unserer Diözese Trier hat erkannt, dass Kirche sich wandeln muss, will sie nahe bei den Menschen mit ihren Anliegen und Fragen sein. Daher regt sie einen vierfachen Perspektivenwandel an: 

  1. vom Einzelnen her denken
  2. Charismen vor Aufgaben in den Blick nehmen
  3. weite pastorale Räume einrichten und netzwerkartige Kooperationsformen verankern
  4. das synodale Prinzip bistumsweit verankern

Unser Dekanatslogo haben wir mit dem Leitgedanken „Mit DIR sind wir stark“ verknüpft. Ziel ist es, eine  Kirche zu leben, die für die Menschen von heute da ist. Dabei hat auch der Inklusionsgedanke in jeglicher Hinsicht eine tragende Bedeutung.


    informieren Sie sich und seien Sie auf dem neuesten Stand

    Klicken Sie einfach auf die Brille; hier finden Sie die aktuellen Angebote und die neuesten Informationen unseres Dekanates.

    Weiteres: