Aktuelles / Angebote / Informationen

Wir unterstützen und vernetzen Menschen im Dekanat

Die Seelsorger und Seelsorgerinnen, die auf Dekanatsebene arbeiten, sind bestrebt, die haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf Ebene der Pfarreiengemeinschaften zu unterstützen und zu begleiten.

Desweiteren wollen sie die Menschen vor Ort in den einzelnen Aufgabenfeldern vernetzen und diese so in ihrem Engagement füreinander bereichern.

  • Information & Angebot EINE WELT Arbeit

    P. John Pudussery SDB kommt am 22. Okt. nach Zell

    Wer kennt schon das „Land der Berge in der Morgenröte“? Das ist die wörtliche Übersetzung von Arunachal Pradesh. Dieser Himalaya-Staat mit seinen 1,4 Mio. Einwohnern liegt im Nordosten Indiens und grenzt an Tibet und Myanmar. Die Bevölkerung besteht aus verschiedenen Ethnien; gut 30 % bekennen sich zum Christentum.

    Aus diesem fernen Land kommt P. John Pudussery. Er leitet dort die Don Bosco-Schule in Palin. Ursprünglich in Kerala zuhause, lebt und arbeitet der Seelsorger seit vielen Jahren im Bistum Itanagar. Er kennt sich gut aus mit der Kultur der Nissi, viele der Schülerinnen und Schüler gehören dieser Volksgruppe an. Er ist sehr charismatisch und kann Menschen begeistern. In seiner Schule (mit Internat) gibt es Theater, Tanzgruppen und sogar eine Big Band.

    Am Dienstag, 22. Okt., besteht die Gelegenheit, P. John persönlich zu begegnen. Um 19:30 Uhr wird er im Pfarrheim von Zell einen sicherlich spannenden Vortrag über das Leben der Menschen im Land der Berge in der Morgenröte halten, nicht zuletzt über ihre Begegnung mit dem Christentum und die Bildung christlicher Gemeinschaften. Er wird über die ungewöhnliche Missionsgeschichte des Bistums Itanagar berichten und in diesem Kontext die Bedeutung der Inkulturation beleuchten.

     

    Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

    Kontakt: Pfr. Paul Diederichs; oder Arbeitskreis Weltkirche im Dekanat Cochem, Tel. 02673 961947-16, rudolf,zavelberg(at)bistum-trier.de

    Gitarrist Piraí Vaca gibt Konzert in Senheim – 29. 9. (16:00)

    Er gehört zu den ganz großen Gitarristen unserer Zeit: Piraí Vaca. Der Musiker stammt aus Bolivien. In Havanna, in den USA und in Köln hat er Musik studiert – mit den Hauptfächern Gitarre und Musik der Renaissance. Längst hat er über sein Heimatland hinaus internationale Aufmerksamkeit bekommen. Zu seinen Auszeichnungen zählt unter anderem der renommierte „Fellowship of the Americas“-Award. Die Rheinische Post schreibt über ihn, dass sich bei ihm „Charisma mit Musikalität, Spiritualität mit Virtuosität“ verbinden. Seine Auftritte und Tourneen haben ihn in viele Städte Süd- und Nordamerikas geführt, darüber hinaus in verschiedene Länder Europas, nach Indien und China.

    Die Trierer Diözesanstelle Weltkirche hat Piraí Vaca dafür gewinnen können, im Rahmen der Bolivien-Partnerschaftswoche ein Konzert in unserem Dekanat zu geben. Am 29. September gastiert er in Senheim und wird um 16:00 in der dortigen Pfarrkirche St. Katharina ein musikalisches Erlebnis bieten, das aufgrund der Intensität der Interpretationen seine Zuhörer in Bann ziehen wird.

    Im Anschluss an das Konzert wird bei Wein, Wasser und Urbanbrot zur Begegnung eingeladen. An einem Stand werden Artikel aus dem Cochemer Eine-Welt-Laden angeboten. Die Pfarrei Senheim, das Dekanat Cochem und die Kath. Erwachsenenbildung Mittelmosel fördern dieses außergewöhnliche Konzert und laden herzlich zur Teilnahme ein. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Mit Spenden, die über die Deckung der Kosten hinausgehen, werden Partnerschaftsprojekte in Bolivien finanziert.

    Infos: Arbeitskreis Weltkirche/Eine-Welt-Arbeit im Dekanat Cochem, Tel. 02673 961947-16; rudolf.zavelberg(at)bistum-trier.de .

  • eucharistischen Anbetung bei den Ordensgemeinschaften im Dekanat

    Möglichkeiten der eucharistischen Anbetung im Dekanat Cochem

    Ort

    Mo.

    Di.

    Mi.

    Do.

    Fr.

    Sa.

    So.

    Sonstiges

    Kloster

    St. Josef

    Waldfrieden

    Auderath

      

    19.30-

    20.15

    vor Herz-Jesu-Freitag + Komplet

      

    17.00-

    18.00

    Herz-Jesu-Freitag;

    Hochfeste

    St. Hedwig

    Seniorenzentrum Cochem

        

    17.00-

    17.30 anschl. Vesper; Herz-Jesu s.S.

      

    Herz-Jesu-Freitag

    8.30 Messe anschl. Anbetung bis 11.30

    Kloster

    Ebernach, Cochem-Sehl

       

    19.30-

    20.30

    zuerst Komplet

        

    St. Katharina

    Seniorenstift

    Treis

    11.30-

    12.00

      

    11.30-

    12.00

     

    11.30-

    12.00

     

    nicht im Mai und Oktober

    Kloster

    Maria Engelport

    Treis

     

    09.00-

    17.00

    09.00-

    17.00

    09.00-

    17.00

    09.00-

    17.00h

    09.00-

    17.00

      

    St. Martin

    Ulmen

    (Kreuz-schwestern)

       

    1. im Monat

    18.00 Messe anschl.

    1 Std. Anbetung

        

    Stand: März 2018

  • Termine im Dekanat

    Termine 2019

    Gemeinsame Sitzungen der Dekanatskonferenz und des Dekanatsrates:

    27.03.2019 - Pfarrheim in Kaisersesch - 19.30 Uhr

    22.08.2019 - Pfarrheim in Blankenrath - 19.30 Uhr

    12.11.2019 - Martinshaus in Cochem - 19.30 Uhr

    PDZ Cochem-Zell „Team 2020“

    Erkundertreffen:

    02.04.2019 um 19.00 Uhr im Kloster Beilstein

    13.06.2019 um 19.00 im Kloster Beilstein

     

    PDZ Kaisersesch - Steuerungsgruppe

    26.02.2019 - Pfarrheim in Kaisersesch - 19.30 Uhr

    09.04.2019 - Ulmen St. Martin - 19.30 Uhr

    25.06.2019 - Pfarrheim in Karden - 19.30 Uhr

     

    Informationsveranstaltung zu den PDZ – Visitationsbezirk Koblenz mit Bischof Dr. Stephan Ackermann

    18.02.2019        Kulturhalle in Ochtendung    10.00 Uhr – 14.00 Uhr

     

    Infoveranstaltungen mit dem Weihbischof für die Gremien:

    Sporthalle Hambuch für die PDZ Kaisersesch 01. April 2019

    Stadthalle Zell für die PDZ Cochem-Zell 10. April 2019

    Genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben. (Einladung erfolgt noch)

     

    Spezifische Informationsveranstaltung zur Leitung in den Pfarreien der Zukunft für alle Interessierten: s. Amtsblatt Feb. Nr. 29

    Informationsveranstaltungen „Leitung in der Pfarrei der Zukunft“ erreichen uns Rückfragen bzgl. der Dienstbefreiung und Fahrtkostenerstattung, insbesondere hinsichtlich der Veranstaltung am Samstag, 16. März.

    Wir weisen darauf hin, dass in Abstimmung mit der GesamtMAV festgelegt wurde, dass die Teilnahme an diesen Veranstaltungen als Dienstzeit gilt und die Fahrtkosten über den Dienstweg abgerechnet werden können.

    Die Termine und Orte der Informationsveranstaltungen sind:

    -              Für den Visitationsbezirk Trier: Samstag, 16. März 2019, 10-16 Uhr, Robert Schuman Haus, Trier

    -              Für den Visitationsbezirk Koblenz: Donnerstag, 21. März 2019, 10-16 Uhr, Forum Vinzenz Pallotti, Vallendar

    -              Für den Visitationsbezirk Saarbrücken: Mittwoch, 27. März 2019, 10-16 Uhr, Kulturzentrum Illipse, Illingen

    Anmeldungen sind nach wie vor möglich über das Mitarbeiterportal, sofern Sie einen Zugang (Benutzername und Passwort) haben:

    oder über das Synodenbüro: Tel. 0651 7105-623, E-Mail: herausgerufen.veranstaltungen(at)bistum-trier.de.

  • religiöse Bildung für Mitarbeiter-innen in den Kitas

  • Eheseminare 2019

  • Supervision für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

    Supervision für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

    Das ehrenamtliche Engagement in unserem Land ist über aus groß und viele Frauen und Männer stellen sich in den Dienst ehrenamtlicher Projekte. Dabei werden vielfache persönliche Bindungen aufgebaut und die Helferinnen und Helfer werden mit unterschiedlichen oft sehr emotional belastende Erlebnissen konfrontiert. Die Supervision ist ein Gesprächsangebot für Ehrenamtliche um belastende Situationen aufzuarbeiten.

    Supervisorin: Tina Heidger

    Termine:

    • 06.05.19 in Cochem, Sitzungssaal 4.50 der Kreisverwaltung
    • 17.06.19 in Zell, im Ideentreff
    • 12.08.19 in Cochem, Sitzungssaal 4.50 der Kreisverwaltung
    • 23.09.19 in Kaisersesch im Mehrgenerationenhaus
    • 28.10.19 in Ulmen, Sitzungssaal der Verbandsgemeinde

    Den Teilnehmenden entstehen keine Kosten. Eine Anmeldung bis zum 30.04.19 ist erforderlich. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes „Dialogbotschafter“ – Programm zur Förderung ehrenamtlicher Aktivitäten im Bereich des interkulturellen Dialogs und der Integrationskoordination auf kommunale Ebene finanziell durch das Land unterstützt.

  • Ausbildung zum Gruppenleiter und Betreuer bei Ferienfreizeiten in der Jugendarbeit

    Ausbildung zum Gruppenleiter und Betreuer bei Ferienfreizeiten in der Jugendarbeit        

    Du bist 15 Jahre oder älter und möchtest bei Dir vor Ort Verantwortung in der Jugendgruppe übernehmen oder z. B. eine Sternsinger- oder Messdienergruppe begleiten oder als Betreuer*in bei einer Ferienfreizeit dabei sein? Dann kannst Du dich bei uns fit machen! Ein Beispiel:

    Kompaktkurs zum Erwerb der Juleica (Jugendleiter-Card)

    Leitest du eine Gruppe oder fährst du als Betreuerin oder Betreuer mit in Ferienfreizeiten? Hast du schon Erfahrung im Leiten von Gruppen oder möchtest du es lernen? Dann ist dieser Kompaktkurs genau das Richtige für dich! In zwei Wochenenden und einer Abendveranstaltung werden alle relevanten Bausteine in der Ausbildung zur Gruppenleiterin und zum Gruppenleiter behandelt. Im Anschluss an den Kurs kannst du die von vielen Organisationen anerkannte JuLeiCa beantragen. Weitere Infos hierzu findest du unter www.juleica.de.

    Termine:

    • 1. Freitag, 08. März, 17.30 Uhr – Sonntag, 10. März 2019, 15.00 Uhr, 54552 Steineberg (bei Ulmen),
    • 2. Freitag, 14. Juni 2019, 17.00–22.00 Uhr, in einem Pfarrheim in der Nähe,
    • 3. Freitag, 23. August, 17:30 Uhr – Sonntag, 25. August 2019,15.00 Uhr, Jugendherberge Traben-Trarbach

    Bei diesem Kompaktkurs ist es möglich, auch nur am ersten Wochenende teilzunehmen. Diese und weitere Schulungen sind auch online einsehbar. Über www.jucoc.de gelangt man auf die entsprechende Seite. Infos dazu gibt auch Frank Hoffmann, Pastoralreferent im Dekanat unter Tel. 02673-96194715 oder die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Marienburg/Wittlich.