Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ordensleute im Dekanat

Geistliche Zentren

Geistliche Zentren prägen das kirchliche Leben im Dekanat entscheidend mit:

 

  • das Kloster der Herz Jesu Priester in Maria Martental,
  • das Karmelitinnenkloster St. Josef Waldfrieden in Auderath, 
  • und das Kloster Maria Engelport (Institut Christus König und Hoherpriester) Anbetungsschwestern des Heiligsten Herzens Jesu.

Alle Ordensgemeinschaften bringen ihre jeweiligen Charismen für das Dekanat fruchtbar ein.

  • Die Trägerschaft der Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen obliegt den Heilig Kreuz Schwestern von Straßburg und Bingen,
  • in den Altenheimen Kaisersesch und Treis liegt die Trägerschaft bei den Waldbreitbacher Franziskanerinnen
  • und den schlesischen Marienschwestern,
  • den Franziskanerbrüdern von Hausen (in Ebernach)
  • und den Herz Jesu Schwestern in Kühr,
  • den Schönstätter Marienschwestern in Alf,
  • und den Dernbacher Schwestern in Zell.
  • Die Franziskanische Laiengemeinschaft "Tautropfen" gibt geistliche Spirituelle Impulse in die Arbeit des Dekanates.